Grauer Wulstling / Muchom rka edá / Amanita spiss

Hut 5-15 cm breit, graubraun bis schwarzgrau, mit weißlichen, dann grau werdenden Hüllresten (Hüllflocken), die vom Regen ganz abgewaschen sein können, Hutrand ungerieft, unter der Hutoberhaut graubraun. Lamellen weiß, frei. Stiel 6-20 cm / 1,5-2,5 cm, abwärts leicht verdickt, mit einer ungerandeten Knolle, welche nach unten kegelig verengt ist, ohne Scheide, Ring (Manschette) weißlich, deutlich radial gerieft. Fleisch weiß, nicht rötend; Geruch ähnlich wie alte rohe Kartoffeln. - Vorkommen: VII-IX(-XI), in Nadelwäldern, besonders unter Fichten, stellenweise sehr häufig, besonders in submontanen Lagen. Ziemlich veränderlich in der Form (bei trockenem Wetter grazile Formen), aber auch in der Farbe. Eßbar, aber wegen Verwechselungsgefahr mit dem giftigen Pantherpilz (Amanita pantherina) unbedingt zu meiden. Letzterer hat ungerieften Ring, Knolle oben etwas abgesetzt, ist (ohne Scheide) unten kugelig abgerundet, ohne Kartoffelgeruch etc.