Fichtenreizker / Edelreizker / Ryzec prav / Lacta

Hut 3-8 cm breit, konvex, dann leicht vertieft, glatt und kahl, orangefarbig, mit dunkleren, rötlichen konzentrischen Zonen / Kreisen, altere oder beschädigte Stücke verfärben sich nach einigen Stunden teilweise oder fleckig olivgrün. Lamellen dichtstehend, heller gefärbt als der Hut, im Alter oder nach Berührung grünlich-fleckig. Stiel 3-6 cm / 0,8-2 cm, kurz, zylindrisch, hellorangefarbig. Fleisch weißlich, beim Anbrechen quillt karottenfarbige Milch hervor, Geschmack fast mild, aber nach einer Weile unangenehm kratzend. In Essig sehr schmackhaft, sonst geringwertiger Mischpilz. - Vorkommen: VII-XI, unter Fichten, besonders an grasigen Waldwegen und Waldrändern in der Nähe junger Fichtenbestände.

Birkenreizker (Lactarius torminosus) ist ähnlich verfärbt, Hut ebenfalls dunkler gezont, aber am Rand zottig-behaart, Milch weiß, sehr scharf; der Pilz bekommt niemals grüne Flecken. Ungenießbar.