Dickschaliger / Kartoffelbovist / Pest ec obecn /

Fruchtkörper 3-10 cm breit, verflacht kugelig, anfangs hellocker bis gelbbräunlich, später auf der Oberseite felderig-rissig in dunklen braunen Feldern, Grundfarbe heller; Fruchtkörper auf dem Boden sitzend oder teilweise unterirdisch, Fruchtmasse ("Fleisch") hart, bei jungen Exemplaren weiß, aber bald innen blauschwarz mit scharf begrenztem 2-4 mm breitem weißen Rand. Geschmack mild, Geruch stark aromatisch, würzig. Alte Fruchtkörper oberseits zerfallend, aber niemals pulverig, wie bei Stäublingen. - Vorkommen: VII-XI auf Sandboden, besonders unter Birken. In kleinen Mengen als Gewürz eßbar, sonst giftig.

Dünnschaliger Kartoffelbovist (Scleroderma verrucosum) ist ähnlich, aber die Oberseite ist nur sehr fein felderig-rissig; der untere Teil ist wurzelartig gestielt. Ebenfalls nur als Gewürz eßbar, sonst giftig.