Nicht benutzte Cremes verwerten

Wer kennt das nicht? Man fällt auf die Werbung rein, hat viele angefangene Gesichtscremes, Körperlotionen, Creme-Pröbchen zuhause herumliegen, da die Cremes entweder vom Duft oder von der Pflege her nicht zu einem passen.

Hier einige Verwertungstips für die Cremes / Lotionen:

Tip 1: Während man schön gemütlich in der Badewanne ein Schaumbad genießt, den ganzen Körper eincremen. Später sanft abtrocknen bzw. abtupfen.
Tip 2: Körperlotionen können mit in die halbleeren Badezusatz-, Duschgel- oder Handseifenflaschen gefüllt werden, anschließend gut schütteln.
Tip 3: Zur sanften Gesichtsreinigung Creme mit einigen Tropfen (am besten pH-neutraler) Waschlotion auf der Hand vermengen und das Gesicht damit reinigen.
Tip 4: Pröbchen von Antifalten-Creme dick auf Hals und Dekollete auftragen und einwirken lassen - ab Mitte 20 schon sinnvoll.
Tip 5: Füße dick eincremen, Wollsocken darüberziehen und einwirken lassen.
Tip 6: Vaselineartige Cremes können zur Schuhpflege verwendet werden (Glattleder).
Tip 7: Tagescremes kann man hochwertiges Olivenöl beimischen, was der Haut guttut. Creme kann somit auch verlängert werden und zieht schneller in die Haut. Wenn man es verträgt und die Rezeptur nicht durcheinanderbringt, kann man auch wenige Tropfen naturreines Teebaumöl dazumischen.