Tschechisch fluchen und schimpfen

Wenn man eine neue Sprache erlernt, verspürt man irgendwann den Wunsch, den eigenen Wortschatz über die Lehrbücher hinaus auch um nicht ganz koschere Wörter zu erweitern. Mit den folgenden Wörtern läßt sich auf tschechisch zum Beispiel hervorragend fluchen:

● doprčic!
● doprdele!
● sakra!
● ježišmarja!
● pane bože!
● božíčku!
● panečku!

Es hat Sie jemand verärgert, und Sie suchen nach einer passenden Benennung für ihn? Sie möchten Ihre tschechischen „Freunde“ ohne Wenn und Aber verstehen? Schimpfwörter gibt es im Tschechischen auch eine ganze Reihe, hier eine kleine Auswahl der allerwichtigsten (Nominativ / Vokativ):

● blbec / blbče!
● debil / debile!
● idiot / idiote!
● hajzl / hajzle!
● hovno / hovno!
● koza / kozo!
● kráva / krávo!
● kretén / kreténe!
● osel / osle!
● posera / posero!
● vůl / vole!

Die Wörter bleiben unübersetzt. Wie schlimm die einzelnen Wörter sind, merken Sie an der Reaktion.