Chutney

Ein Chutney ist eine würzige süß-saure Soße der indischen Küche. Die Soße hat eine musige Konsistenz, enthält aber auch ganze Frucht- oder Gemüsestücke.

Ein Chutney besteht aus Gemüse und Früchten. Die süß-saure Note wird durch die Zugabe von Zucker und Zitronensaft oder Essig erreicht. Die verwendeten Gewürze sind neben Salz und Pfeffer traditionell Koriander, Kreuzkümmel und Kurkuma. Häufig werden auch Chilies und frischer Ingwer verarbeitet. In Indien werden Chutneys zu jedem Gericht frisch zubereitet, nur in Europa ist es üblich, Chutneys in Gläsern mit langer Haltbarkeit anzubieten.

Traditionell werden Chutneys ähnlich wie Marmelade gekocht. Es gibt allerdings auch kalt zubereitete Varianten, bei der die verschiedenen Zutaten gemeinsam püriert werden.

Chutneys passen gut zu kurzgebratenem Fleisch, Fisch, kaltem Braten und Käse.

Herkunft

Chutneys werden in Indien zu Curries gereicht, um dem meist sehr scharfen Gericht eine zusätzliche Geschmackskomponente zu geben. Engländer brachten Chutneys während der Kolonialzeit nach Europa.